Planspiel zur europäischen Interessenvertretung

Am 29.10.2019 führte die Eurosoc#Digital gGmbH ein von der EU gefördertes Planspiel zur Interessenvertretung mit den Schülern der VFA17 durch.  Ziel des Projekttages war es, zu vermitteln, woher EU-Gesetze kommen. Das Planspiel zeigte den Schülern, welche gesetzlichen Grundlagen demokratische  politische Systeme, wie die EU, haben und der Empfindung entgegenzuwirken, dass „die Bürokratie in Brüssel“ losgelöst von gesellschaftlichen Interessen, Gesetze und Verordnungen erlassen.Im Planspiel übernahmen die Schüler und Schülerinnen der VFA die Rollen von Interessenvertretern, diskutierten die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und versuchten, einen gemeinsamen Beschluss zu verfassen. Thematisch ging es um Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft und die damit verbundenen Interessenkonflikte von industrieller und ökologischer Produktion, von großen und kleinen Betrieben. Von den Schülern der VFA 17 wurde Verhandlungsgeschick, Rhetorik, Kompromissfähigkeit und politische Handlungskompetenz verlangt.