Besuch des Porsche Werks in Leipzig

Männer und Autos - das trifft bei den Auszubildenden der IM 17 auch zu. Darum wollten sie sich gern Porsche ansehen. Die Aufgabe war, sich allein darum zu kümmern und das ist bestens gelungen. Lorenzo Henschel übernahm die Aufgabe und bereitete alles vor, was möglich war. Sehr gut gemacht!

Am 5. November 2019 war es dann soweit: wir hatten einen Termin.

Zu Beginn wurden wir sehr herzlich von Kathrin Wetzig begrüßt. Sie hatte gleich das richtige Gespür für die jungen Leute und schon war ein reger Austausch im Gange. Nach einem kurzen Abriss zur Entwicklung des Unternehmens am Standort Leipzig ging es in eine kleine Ausstellung. Bereits da war ich verblüfft, was meine Schüler wissen. Chapeau!

Frau Wetzig machte dies auch große Freude und spickte die Führung mit Fragen und Informationen. So setzte sich der Rundgang in der Produktion fort. Beeindruckt vom Produktionsablauf, der Technik, der Sauberkeit und nicht zuletzt den Autos konnten die Auszubildenden Begriffe zu Abläufen, Techniken und Verfahren in der praktischen Anwendung sehen. Dass es allen große Freude bereitete, konnte ich daran sehen, dass es auch nach der Führung Fragen und interessierte Gespräche mit Frau Wetzig gab. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Mitarbeiter von Porsche Leipzig, die unseren Besuch mit vorbereitet haben und natürlich an Frau Wetzig, die die Führung so lebhaft gestaltete.