Ohne Niederlage zum Turniersieg!


Mit einer bunt gemischten Truppe, in der von Oberligaerfahrung bis hin zum Freizeitfussballer alles vertreten war, schickte Coach Handrick unser OSZ ins Rennen um den Wanderpokal.Bereits In der Kabine und bei der Erwärmung merkte man, dass sich die Jungs gut verstehen und man sogar um den Pokal spielen könne. Im ersten Spiel des Turniers trafen wir auf das OSZ Oder-Spree Fürstenwalde.
Nach einem schnellen Gegentor kamen unsere Jungs ins Spiel, drehten die Partie und gewannen mit 4:2.
Auch im zweiten und dritten Spiel glänzten die Männer mit ihrer Leistung und gewannen gegen das OSZ Konrad Wachsmann und die Fußballer vom OSZ
Lausitz.
Mit der Sicherheit der vorzeitigen Qualifizierung für das Halbfinale erzielten wir im letzten Gruppenspiel ein 2:2 gegen das OSZ 1 Barnim.
Nach der Mittagspause warteten die Jungs vom OSZ Dahme Spreewald auf uns. In einem spannenden Spiel trennte man sich nach der regulären Spielzeit
mit 1:1 und so musste der Einzug ins Finale durch ein 9m Schießen entschieden werden. Nachdem ein Gegenspieler das Leder über das Tor
schoss und wir die Bälle sicher ins Netz brachten, wurde der Einzug ins Finale bejubelt. Hier kam es zu einem spannenden und ausgeglichenen Spiel gegen
das OSZ Oder-Spree Fürstenwalde. Auch hier verließen unsere Jungs das Spielfeld als Sieger (2:1).
Turniersieg ohne Niederlage mit einem Torverhältnis von 14:7 (ohne 9 m Schießen) ist eine lobenswerte Leistung.

Glückwunsch und Danke an:
Martin Zurawsky IM19 Danilo Körner EAT18
Maximilian Nawrocki EGS18 Sebastian Sebischka EEG19
David Walter ZM18A Toni Frenzel EAT18
Baboucarr Jeng IM20 Georg Böhme EAT18
Sebastian Baer EAT18 Moritz Schäfer EAT18