Schüler des OSZ EE fahren nach Berlin in den Bundestag!

Nach zwei Jahren ist es endlich wieder für die Schüler des OSZ möglich, in den Bundestag zu fahren.  Durch den Bundestagsabgeordneten, Herrn Knut Abraham, dessen wesentliches Aufgabengebiet die Arbeit im Auswärtigen Ausschuss und dem Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe ist, konnten die Klassen der Verwaltungsfachangestellten, der Einzelhändler und der Großhändler des Jahrgangs 2020 unter der Begleitung der Lehrkräfte Frau Simon, Frau Stosch und Frau Stefes den Deutschen Bundestag und andere interessante Orte Berlins kennenlernen. Am Donnerstag, den 24. November 2022 startete der Bus vom Oberstufenzentrum in der Elsterstraße in Elsterwerda.

Unsere erste Station war der Tränenpalast, die ehemalige Ausreisehalle der Grenzübergangsstelle Berlin Friedrichstraße. Um von Ost- nach West-Berlin zu gelangen, mussten viele Menschen zu dieser Zeit, strenge Grenzkontrollen über sich ergehen lassen.

Der nächste Punkt auf unserer Liste war der Besuch des Auswärtigen Amtes. Hier berichtete eine Referentin über ihre vielen Aufenthalte im Ausland. Sie machte den Schülern deutlich, dass Deutschland nicht allein auf der Welt ist und daher viele Partner an seiner Seite benötigt. Um diese Partnerschaften zu pflegen, müssen Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes in die anderen Länder reisen um dort die Sprache, die Kultur und das Land zu erleben und zu fühlen.

Der letzte Punkt unseres Programms für den Donnerstag war der Besuch des Stasimuseums in der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit. Die interessante Führung gab uns Einblicke in die Überwachungsmaßnahmen der Stasi.

Am nächsten Morgen ging es zum Höhepunkt der gesamten Reise: dem Deutschen Bundestag. Wir konnten einer Plenarsitzung beiwohnen. Unterschiedliche Bundestagsabgeordnete argumentierten zu den Themen Wirtschaft und Klima. Nach einer Informations- und Fragestunde, in der wir all‘ unsere Fragen an Herrn Abraham stellen konnten, besuchten wir die Kuppel des Reichstags und blickten anschließend von hoch oben auf die Dächer Berlins herab.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Wahlkreisbüro des Herrn Abraham für diese informative und wohl organisierte Fahrt bedanken.