Europatag am OSZ EE


Am Dienstagvormittag, dem 30. April 2024, fand am Oberstufenzentrum Elbe-Elster, Abteilung 1
Sozialwesen, der Europatag statt. Zahlreiche Gäste und Zuschauer fanden sich um 9 Uhr in der Aula
des Oberstufenzentrums ein.
Der feierliche Beginn wurde von Anika König (Musiklehrerin des Oberstufenzentrums) durch eine
musikalische Einlage am Klavier, des, uns allbekannten, Sängerliedes eingeleitet.
"In Elbe-Elster daheim, in Europa zuhause." - mit diesen Worten begrüßte die Schulleiterin Frau
Lundström die Gäste und kam auf den geschichtlich-politischen Hintergrund Europas, sowie auf die
Europawahl zu sprechen. Sie selbst sieht, die von Erasmus (Programm der EU für allgemeine und
berufliche Bildung) gesponserten, Auslandspraktika als eine große Chance der persönlichen
Weiterentwicklung, um neue Perspektiven kennenzulernen und Europa in seiner Vielfalt zu erleben.
Ebenso hatten wir Besuch vom Landrat Elbe-Elster, Christian Jaschinski, welcher von seinen
zahlreichen Besuchen in verschiedenen Ländern Europas berichtete. Dabei machte er darauf
aufmerksam, wie wichtig die Begegnung mit anderen Kulturen ist und das kulturelle Diversität eine
Bereicherung für jeden sei. Jenny Kang, Schülerin im dritten Ausbildungsjahr zur staatlich
anerkannten Erzieherin am Oberstufenzentrum in Finsterwalde, klärte über den Ablauf des
Europatages auf, bei dem neun Schüler/innen aus den dritten Lehrjahren der Erzieher und
Heilerziehungspfleger in Workshops Erfahrungen und Eindrücke aus ihren Auslandspraktika
präsentieren.