Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Auszubildende,

bitte beachten Sie folgende Regelungen zur Schul- und Unterrichtsorganisation ab 09. August 2021:

Der Unterricht findet in allen Abteilungen und Klassen gemäß der geltenden Turnus- und Stundenpläne mit Präsenzpflicht statt.

Achtung!

Das Schulgelände darf nur betreten, wer

  1. eine jeweils tagesaktuelle Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen kann;
  2. den Nachweis über die für den vollständigen Impfschutz nötige, mindestens 14 Tage zurückliegende Impfung gegen das SARS-CoV-2-Virus führen kann;
  3. als asymptomatische Person im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises ist.

Kann der Impf- oder Genesenenachweis nicht geführt werden, muss zweimal in der Woche, davon einmal am ersten Unterrichtstag in der Schulwoche eine jeweils tagesaktuelle Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nach oder die Schüler/innen führen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Durchführung eines Selbsttests in der Schule mit sich.

Über Ausnahmen befindet die Schulleitung im Rahmen der jeweils geltenden Eindämmungsverordnung in Verbindung mit dem Hausrecht.

Alle weiteren Regelungen können Sie bei „Allgemeine Informationen“ in den Ordnern „Sonderinformationen“ und „Testkonzept“ auf unserer Homepage unter www.oszee.de nachlesen.

Alle Schüler/innen, Auszubildenden, Lehrkräfte und Besucher/innen sind verpflichtet, in den Innenbereichen der Schule, also auch im Unterricht, eine medizinische Maske zu tragen.

Betreten Sie die Schule nicht, wenn mindestens eine der folgenden Konstellationen vorliegt:
- Covid19-typische Krankheitszeichen: trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen,
- Personen, die mit einem nachweislich an COVID-19 Erkrankten in einem Hausstand leben oder Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen bzw. selbst erkrankt sind,
- Personen, bei denen ein in deren Häuslichkeit lebendes Familienmitglied auf ein COVID-19 Testergebnis wartet, weil ein Kontakt zu einer infizierten Person bestanden hat,
- Personen, die durch freiwillige Selbsttestung zu Hause ein positives Testergebnis erhalten haben.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über diese Homepage zu aktuellen Veränderungen.

 

Sabine Lundström

Schulleiterin

 

Regelungen zur

Schul- und Unterrichtsorganisation in der Woche vom 17.5 bis 21.5.2021

Für den Unterricht aller Auszubildenden und Schüler/innen gilt der Wechsel von Distanz- und Präsenzphasen mit Anwesenheitspflicht. In den Abteilungen wird sichergestellt, dass in diesen Klassen und Lerngruppen der nötige Abstand gehalten werden kann.

Für die Präsenzphase ist jeweils zu beachten:

Abteilung 1:

Wechselunterricht in den eingeteilten Gruppen für:

SP20T, SP19T, FS20, SP20A+B, HE20, SP19A+B, HE19, HP19T

Abschlussprüfungen

Laut Aushang und Mitteilungen auf der Homepage unter Stundenplan

Die fachpraktische Ausbildung findet regulär nach Turnusplan statt.

 

Abteilung 2:

Bei den folgenden Klassen ist jeweils nur die Hälfte der Klasse in der Schule.

Die andere Hälfte meldet sich bitte im Ausbildungsbetrieb,kann jedoch

für den nicht erteilten Unterricht Hausaufgaben vom Lehrer erhalten.

Die Gruppeneinteilungen wurden den Ausbildungsbetrieben zugeschickt

und können hier unter „Stundenpläne“ eingesehen werden.

Präsenzunterricht in Gruppen für:

Gruppe 2: KFZ20a,GB20a, Gb20d, IM18

Gruppe 1: KFZ20a,GB20a, Gb20d, IM18 

Gruppe 2: ZM19b

Gruppe 1: ZM19b

(am Mittwoch sind beide Gruppen in der Schule / LF8 NC-technik)

Präsenzunterricht (gesamte Klasse) für:

LMT19b, MET19           

MB18  

Für die übrigen Tage der Woche erhalten diese Klassen

Distanzunterricht bzw. Distanzaufgaben.

 

 

 

 

 

 

 

Mo., Di.

Mi.-Fr.

Mo.-Mi.

Mi.- Fr.

 

Mi.- Fr.

Mo., Di.

Abteilung 3:

Elektrotechnik

EBT19A

MT20

EAT19, EBT18B, EGS18

Gruppe 1

Gruppe 2

Die Gruppeneinteilung kann unter „Stundenpläne“ eingesehen werden.

Wirtschaft und Verwaltung:

VK20, EHK18:

Gruppe 1: jeweils erster Unterrichtstag in der Woche

Gruppe 2: jeweils zweiter Unterrichtstag in der Woche

In der folgenden Woche werden die Gruppen gewechselt!

VK19, EHK19, EHK20, GAH18, GAH19, GAH20: Wechselunterricht mit

Präsenzphase jeweils am 1. Unterrichtstag in der Woche.

In der Woche darauf wird gewechselt!

VFA19: Wechselunterricht mit Präsenzphase für

Gruppe 1

Gruppe 2

In der Woche darauf werden die Gruppen gewechselt!

Die Gruppeneinteilung sowie weitere Informationen erhalten

Sie über die Klassenleiter*innen per Mail.

 

Mo.-Mi.

Mi.-Fr.

 

Mo.-Mi.

Do.,Fr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mo.-Mi.

Do., Fr.

Abteilung 4:

Jahrgangsstufe 11         Distanzphase

Jahrgangsstufe 12         Präsenzphase

 

Abteilung 5:

Standort Feldstr.:

BFS19, Ergänzungsunterricht der Berufsvorbereitung,

DUAL18

BFS20: Gr.1

BFS20: Gr. 2

GS20B1 (Gr.1), GS20B2 (Gr.1), GS20T1 (Gr.1), ÜQ20 (Gr.3)

GS20B1 (Gr.2), GS20B2 (Gr.2), GS20T1 (Gr.2)

GS20B3 (Gr.1), GS20T2 (Gr.1), GS20T3 (Gr.1)

GS20B3 (Gr.2), GS20T2 (Gr.2), GS20T3 (Gr.2), ÜQ20 (Gr.4)

Standort Elsterstr.:        

FKL19A (Gr.1), FKL20A, FKL20B, FPL19

FKL19A (Gr.2), FPL20

FKL19B

FKL18A, FL19, FL20

 

 

Mo. - Mi.

Mo., Mi., Fr.

Di., Do.

Mo.

Di.

Do.

Fr.

 

Mo.

Di.

Mi.

Do.

Das Internat in Elsterwerda ist geöffnet. Die Kantine in der Berliner Straße 52 ist geöffnet.

Achtung!

Die Schule kann nur betreten werden, wenn an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche eine tagesaktuelle (nicht länger als 24 Stunden zurückliegende) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorgelegt wird (§ 17a der 7. Eindämmungsverordnung).

Alle weiteren Regelungen können Sie im Ordner „Testkonzept“ auf unserer Homepage unter www.oszee.de nachlesen.

Alle Schüler/innen, Auszubildenden, Lehrkräfte und Besucher/innen sind verpflichtet, in den Innen- und Außenbereichen der Schule, also auch im Unterricht, eine medizinische Maske zu tragen.

Betreten Sie die Schule nur, wenn Sie sich gesund fühlen und insbesondere keine typischen Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen.
Der Verdacht auf COVID-19 ist begründet, wenn mindestens eine der folgenden Konstellationen vorliegt:
- Covid19-typische Krankheitszeichen: trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen,
- Personen, die mit einem nachweislich an COVID-19 Erkrankten in einem Hausstand leben oder Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen bzw. selbst erkrankt sind,
- Personen, bei denen ein in deren Häuslichkeit lebendes Familienmitglied auf ein COVID-19 Testergebnis wartet, weil ein Kontakt zu einer infizierten Person bestanden hat,
- Personen, die durch freiwillige Selbsttestung zu Hause ein positives Testergebnis erhalten haben.

Diese Personen dürfen die Schule nicht betreten.

Weitere abteilungsspezifische Regelungen werden den Ausbildungsbetrieben per E-Mail mitgeteilt.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über diese Homepage zu aktuellen Veränderungen.

 

Sabine Lundström

Schulleiterin

         
         
         
         

 

Regelungen zur

Schul- und Unterrichtsorganisation in der Woche vom 03.5 bis 07.5.2021

Der Unterricht erfolgt grundsätzlich in Distanzform nach aktuellem Turnus- bzw. Blockplan.  Das heißt, für die Beschulung zu Hause gilt grundsätzlich der Stundenplan. Stellen Sie daher den Zugriff auf ihre E-Mail und/oder die Schulcloud sicher.

Grundsätzlich gilt auch während der Phasen des Distanzlernens SCHULPFLICHT. Bei Erkrankung erfolgt die Krankmeldung wie bisher.

Alle Lehrkräfte sind während der Unterrichtszeit laut Stundenplan grundsätzlich per E-Mail oder über die Schulcloud erreichbar.

Für den Unterricht der Auszubildenden und Schüler/innen in Abschlussklassen gilt das Wechselmodell mit Präsenzpflicht (Wechsel von Distanz- und Präsenzphasen). In den Abteilungen wird sichergestellt, dass in diesen Klassen und Lerngruppen der nötige Abstand gehalten werden kann.

Für die Präsenzphase ist jeweils zu beachten:

Abteilung 1:

Schriftliche Abschlussprüfungen laut Plan für die Klassen:

FS19 und SB19A+B+C und HE18 und SP18A+B+T

Wechselunterricht für die Klassen der tätigkeitsbegleitenden Ausbildung

HP19T: 1. Gruppe

Klassen im Distanzunterricht

FS20, HE20 , SP20A, SP20B, SP19T, SP20T

Bitte beachten Sie den aktuellen Stundenplan (Räume)

und den Hygieneplan auf der Homepage.

Die fachpraktische Ausbildung findet regulär nach Turnusplan statt.

 

 

 

Mo. + Do.

 

Abteilung 2:

Bei den folgenden Klassen ist jeweils nur die Hälfte

der Klasse in der Schule. Die andere Hälfte meldet sich bitte im

Ausbildungsbetrieb, kann jedoch für den nicht erteilten Unterricht

Hausaufgaben vom Lehrer erhalten.

Die Gruppeneinteilungen wurden den Ausbildungsbetrieben zugeschickt

und können hier unter „Stundenpläne“ eingesehen werden.

(Achtung: Die Präsenztage der Gruppen wurden eventuell

gegenüber dem letzten Turnus getauscht):

LMT19a, KFZ18 (Gruppe 1)

LMT19a, KFZ18 (Gruppe 2)

IM19 Gruppe 1,

IM19 Gruppe 2 

(Mittwoch sind beide Gruppen in der Schule, LF8 Programmierung NCT)

Die folgenden Klassen haben einige Tage Präsenzunterricht in der Schule

und erhalten für die übrigen Tage der Woche Distanzaufgaben:

ZM18a Präsenzunterricht der gesamte Klasse 

(davon 1 Tag LF11 Programmierung NCT). Freitag ist Distanzunterricht.

MB19, MET18 Distanzunterricht

MB19, MET18 Präsenzunterricht der gesamte Klasse

Die Klassen LMT20 und GB20b erhalten weiterhin

Distanzaufgaben entsprechend des Stundenplanes.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mo. + Di.

Mi. - Fr. 

Mo. - Mi.

Mi. - Fr.

 

 

 

Mo. - Do.

 

Mo. - Di.

Mi. - Fr.

 

Abteilung 3:

Elektrotechnik:

MT19, EBT18, MT18: Wechselunterricht mit Präsenzphase 

MT19, EBT18, MT18: Wechselunterricht mit Distanzunterricht

EGS19: Wechselunterricht mit Präsenzphase für:

Gruppe 2:

Gruppe 1:

Die Gruppeneinteilung kann unter „Stundenpläne“ eingesehen werden.

EBT20B: Distanzunterricht

Wirtschaft und Verwaltung:

VK20, EHK19, EHK18: Wechselunterricht mit Präsenzphase für

Gruppe 1 jeweils erster Unterrichtstag in der Woche

Gruppe 2 jeweils zweiter Unterrichtstag in der Woche

In der folgenden Woche werden die Gruppen gewechselt.

VK19 und GAH18: Wechselunterricht

  1. Unterrichtstag Präsenzunterricht
  2. Unterrichtstag Distanzunterricht

In der Woche darauf wird gewechselt.

Die Gruppeneinteilung sowie weitere Informationen erhalten Sie über die die

Klassenleiter*innen per Mail.

EHK20, VK20, GAH20, GAH19 und VFA20: Distanzunterricht

 

Mo. - Mi.

Do. - Fr. 

 

Mo. - Mi.

Do. - Fr.

 

 

Abteilung 4:

Jahrgangsstufe 11         Distanzunterricht

Jahrgangsstufe 12         Wechselunterricht, Präsenzphase

 

Abteilung 5:

 Standort Feldstr.:

BFS19, Ergänzungsunterricht der Berufsvorbereitung

GS20B1 (Gr.1), GS20B2 (Gr.1), GS20T1 (Gr.1)

GS20B1 (Gr.2), GS20B2 (Gr.2), GS20T1 (Gr.2)

GS20B3 (Gr.1), GS20T2 (Gr.1), GS20T3 (Gr.1)

GS20B3 (Gr.2), GS20T2 (Gr.2), GS20T3 (Gr.2)

BFS20 (Gr.1)

BFS20 (Gr.2)

ÜQ (Gr.1)

ÜQ (Gr.2)

Standort Elsterstr.:

FPL20

FL19, FKL18A, FKL18B, FL20

 

 

Mo.

Di.

Do.

Fr.

Mo., Mi., Fr.

Di., Do.

Mo.

Fr.

 

Di.

Do.

 

Das Internat in Elsterwerda ist geöffnet. Die Kantine in der Berliner Straße 52 ist geöffnet.

Achtung!

Die Schule kann nur betreten werden, wenn an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche eine tagesaktuelle (nicht länger als 24 Stunden zurückliegende) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorgelegt wird (§ 17a der 7. Eindämmungsverordnung).

Alle weiteren Regelungen können Sie im Ordner „Testkonzept“ auf unserer Homepage unter www.oszee.de nachlesen.

Alle Schüler/innen, Auszubildenden, Lehrkräfte und Besucher/innen sind verpflichtet, in den Innen- und Außenbereichen der Schule, also auch im Unterricht, eine medizinische Maske zu tragen.

Betreten Sie die Schule nur, wenn Sie sich gesund fühlen und insbesondere keine typischen Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen.
Der Verdacht auf COVID-19 ist begründet, wenn mindestens eine der folgenden Konstellationen vorliegt:
- Covid19-typische Krankheitszeichen: trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen,
- Personen, die mit einem nachweislich an COVID-19 Erkrankten in einem Hausstand leben oder Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen bzw. selbst erkrankt sind,
- Personen, bei denen ein in deren Häuslichkeit lebendes Familienmitglied auf ein COVID-19 Testergebnis wartet, weil ein Kontakt zu einer infizierten Person bestanden hat,
- Personen, die durch freiwillige Selbsttestung zu Hause ein positives Testergebnis erhalten haben.

Diese Personen dürfen die Schule nicht betreten.

Weitere abteilungsspezifische Regelungen werden den Ausbildungsbetrieben per E-Mail mitgeteilt.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über diese Homepage zu aktuellen Veränderungen.

 

Sabine Lundström

Schulleiterin

 

 

Schülerin des Beruflichen Gymnasium Falkenberg mit herausragender Präsentation von „Jugend präsentiert“ zur Landessiegerin gekürt

 

Falkenberg 20.04.2021 Mit ihrer Präsentation zur Frage „Sterben mit den Bienen die Menschen aus?“ bewies Maria Horn aus der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasium Falkenberg ihr Präsentationskönnen und ist damit die Landessiegerin des bundesweiten Präsentationswettbewerbs „Jugend präsentiert“ in den Bundesländern Brandenburg, Berlin und Thüringen. Mit dem Landessieg steht Maria Horn im Bundesfinale und gewinnt die Teilnahme an der Präsentationsakademie, einem intensiven Präsentationstraining mit professionellen Rhetoriktrainerinnen und -trainern. Mit ihr ziehen aus Brandenburg, Berlin und Thüringen acht Schülerinnen und Schüler in das Bundesfinale ein. Insgesamt hatten sich 4.500 Schülerinnen und Schüler bundesweit und aus deutschen Auslandsschulen am diesjährigen Wettbewerb beteiligt, 350 Schülerinnen und Schüler hatten sich für ein Länderfinale qualifiziert. Um im Länderfinale zu bestehen, war eine Präsentation gefragt, die eine naturwissenschaftlich-mathematische Fragestellung schlüssig und anschaulich beantwortet. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Wettbewerb 2021 wie bereits im Vorjahr digital statt. So wurden auch die insgesamt acht Länderfinale online durchgeführt. Für die Teilnahme am Länderfinale hatten die Schülerinnen und Schüler ihre Präsentationen per Video eingereicht. Aufgabe war es, eine Online-Präsentation zu halten, die neben inhaltlichen Aspekten auch rhetorische Fähigkeiten wie die gekonnte Anwendung von Körpersprache, Stimme und Medieneinsatz unter Beweis stellt. Im Bundesfinale im September 2021 treten 128 Schülerinnen und Schüler an.

 

Länderfinale feiern Premiere

     

MARIA HORN,

Berufliches Gymnasium Falkenberg, ehemals Schülerin der Oberschule Falkenberg, qualifizierte sich für Länderfinale von „Jugend präsentiert“

 

Falkenberg, 26.02.2021:Horn, Maria, Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums, ehemals Schülerin der Oberschule Falkenberg, überzeugte mit ihrer Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema die „Jugend präsentiert“-Jury und schaffte es so in eines von acht Länderfinalen. Beworben hatte sie sich mit einem Video ihrer Präsentation. Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Länderfinale digital statt. Um sich dort zu behaupten, müssen die Schülerinnen und Schüler eine Präsentationsaufgabe bearbeiten und dafür erneut ein Präsentationsvideo einreichen. Dieses wird von einer Jury aus Lehrkräften und Rhetorikexpertinnen und -experten bewertet. In der ersten Runde wurden bundesweit knapp 350 Videos eingereicht. Daneben gab es die Möglichkeit, sich über Schulwettbewerbe zu bewerben, an denen sich in 52 Schulen 4000 Schülerinnen und Schüler beteiligt hatten. In den Länderfinalen starten insgesamt 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Für Maria beginnt das Länderfinale am 4. März mit einer großen Online-Eröffnung. Im Anschluss hat sie gut zwei Wochen Zeit, ihre Präsentationsaufgabe für das Länderfinale zu bearbeiten.